Kinder brauchen optimale Startbedingungen.

  • Mein größter Wunsch als Vater von 3 Kindern ist, dass es meinen Kindern gut mit sich selbst und anderen geht.
  • Meine Erfahrungen mit Hypnose sind der Schlüssel für meinen eigenen Erfolg und den Erfolg der Menschen, die sich auf mich und die Hypnose einlassen.
  • In der Kinderhypnose kann ich optimale Bausteine für ein glückliches und erfolgreiches Leben verankern.
  • Ob es Angst ist oder mangelhaftes Selbstwertgefühl die Ihr Kind blockieren, sprechen Sie mit mir über die verschiedenen Möglichkeiten Ihnen und Ihrem Kind zu helfen.
  • Kinderhypnose führe ich ab einem Alter von ca. 12 Jahren durch.


    Wichtiger Hinweis für Eltern.

  • Sie sollten mit Ihren Kindern nur zur Hypnose kommen, wenn Sie auch bereit sind, aktiv an der Veränderung der allgemeinen systemischen Beziehungen in Ihrer Familie mitzuwirken.

    Beispiel:
  • Ein 12 jähriges Mädchen leidet unter unkontrollierten Wutausbrüchen.
  • Der Vater bestraft sein Kind damit, dass er sie nach jedem Wutanfall in ihr Zimmer schickt und Ihr immer für ca. 1 Woche die Zimmertür aushängt.
  • Das Mädchen hat keine Privatsphäre mehr, fühlt sich nicht verstanden und ist sehr traurig.
  • Die Mutter sagte, die Wutausbrüche hat auch der Vater.
  • Es liegt sehr nahe, dass der Vater Vorbild für das Kind ist.
  • Das Mädchen konnte mit einer Kinderhypnose ihre Wut loslassen.
  • Nach einem Monat kommt die Wut zurück, da der Vater das Mädchen wieder einmal abgewiesen hat.
  • Das Kind reagiert bei Liebesentzug mit Wut. Wut ist das einzige Hilfsmittel, dass das Mädchen hat, um den Vater zu ärgern.
  • Kinder brauchen Regeln, bedingungslose Liebe und keine Bestrafung.
  • Um eine langfristige Heilung zu erreichen, müsste auch der Vater seine Bestrafungswut abbauen.
  • Es sind niemals die Kinder, die sich selbst krankmachen, sondern immer das System bzw. die Familie.
  • Kinder spiegeln Ihnen die Qualität Ihrer eigenen Beziehung, deshalb ist eine Veränderung des Systems unverzichtbar.
  • Eine einfachere Variante, die sehr häufig angewendet wird, ist z. B. einem ADHS-Kind Pillen zu verschreiben, dabei bräuchten sie nur Regeln und bedingungslose Liebe.
  • Die besten Erfahrungen habe ich in den letzten Jahren damit gemacht, wenn erst die Eltern zu mir kommen, um z. B. eigene Gefühle zu heilen und dann erst die Kinder.
  • Kinder brauchen selten mehr als eine Hypnosesitzung, da sie noch nicht so gefestigt in ihrer Störung sind wie erwachsene.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich beantworte gerne Ihre Fragen.

Hypnose Auswahlseite | Coaching

Kindercoaching

Sie erreichen uns:

Mo-Fr 07:00 - 20:00 Uhr:
Telefon: 089-21968040
Rückrufwunsch hier
Kontakt hier
Fragen? kostenlose telefonische
Beratung vereinbaren
Baaderstr. 72 - 74
80469 München