Wann sollte die Hypnose nicht angewendet werden?

  • Bei allen ungeklärten medizinischen Diagnosen.
  • Zur Schmerzlinderung, falls eine ernsthafte organische Erkrankung dahinter steht.
  • Bei allen psychisch diagnostizierten Krankheiten. Dafür ist der Arzt zuständig.
  • Bei allen Erkrankungen ist stets die medikamentöse Behandlung im Vordergrund.

Für wen ist die Hypnose außerdem nicht geeignet?

  • Für notorische Neinsager, Skeptiker und Kontrollfreaks.
  • Wenn Sie nicht loslassen können.
  • Wenn Sie ein Rechthaber sind.
  • Wenn Sie von sich selbst behaupten ein Kopfmensch zu sein.
  • Wenn Sie sich schwer tun Gefühle zuzulassen.
  • Wenn Sie unter Depressionen leiden. (Dafür ist der Arzt zuständig.)
  • Wenn Sie unter einer Angststörung leiden. (Dafür ist der Arzt zuständig.)
  • Wenn Sie einen Burnout haben. (Dafür ist der Arzt zuständig.)

Wenn Sie sich auf die Hypnose einlassen,

  • können Sie mehr Kontrolle über Ihr Leben und über Ihre Gesundheit erlangen.
  • Wenn Sie ein wenig skeptisch aber offen sind, sich von den positiven Auswirkungen der Hypnose überzeugen zu lassen,
  • dann werden Sie sicher sehr beeindruckt sein,
  • was in Hypnose an positiven Wirkungen und
  • Selbstheilung in Ihnen freigesetzt werden kann.

Nehmen sie Kontakt mit mir auf, ich beantworte gerne ihre Fragen.

Hypnose Auswahlseite | Hypnose rauchfrei | Coaching

Sie erreichen uns:

Mo-Fr 07:00 - 20:00 Uhr:
Telefon: 089-21968040
Rückrufwunsch hier
Kontakt hier
Fragen? kostenlose telefonische
Beratung vereinbaren
Baaderstr. 72 - 74
80469 München